Unternehmen unterscheiden sich durch ihre Kultur, ihre Produkte und ihr Design voneinander. Aber auch durch ihre Sprache! Austauschbare Allerweltstexte bringen Marken in der Kommunikation nicht weiter. Sprachliche Attraktivität und inhaltliche Relevanz hingegen schon. Beides wirkt als starker Differenzierungsfaktor. Dazu muss jeder Satz sorgfältig aufgebaut und jedes Wort sorgfältig ausgewählt werden. Und im Idealfall die Einzigartigkeit der Marke unterstreichen. Als Agentur für Werbetexte setzen wir uns für hochwertige B2C- und B2B-Kommunikation ein – kreativ und fachlich präzise.

Was bieten wir als Agentur für WerbetextE?

  • Textideen und Textmechaniken
  • Texte für Anzeigen, Plakate, Flyer, Produktbroschüren, Messeauftritte, Präsentationen

Was ist ein Werbetext?

Werbetexte unterscheiden sich von einem gewöhnlichen Text durch ihre starke sprachliche Formung. Man kann auch von einer Ästhetisierung der Sprache sprechen. Die Begrifflichkeiten, Stilmittel und Argumentationsformen, die dabei zum Einsatz kommen, sind vielfältig. Idealerweise entsprechen Werbetexte der Corporate Language eines Unternehmens.

Wie wirken WerbetextE?

Um ihre Ziele zu erreichen, verfahren Werbetexte persuativ (überredend, überzeugend) oder argumentativ (begründend). Oft mischen sich beide Strategien zu unterschiedlichen Anteilen.

Wirkstrategie 1: Die Macht der Gefühle

Werbetexte, die in erster Linie überreden und überzeugen, sind stark konstruiert und inszeniert. Zumeist zielen sie darauf ab, Eindrücke bildhaft darzustellen und bei Leser:innen bestimmte Gefühle und Vorstellungen zu wecken. Generell beabsichtigen sie, das Lesevergnügen durch besondere Formen der sprachlichen Gestaltung zu erhöhen.

Wissenschaftlich sind die beim Lesen aktivierten Emotionen gut erforscht: Auf der Basis von Erkenntnissen aus Ästhetik, Emotionspsychologie und Glücksforschung geht die literaturwissenschaftliche Hedonistik davon aus, dass Lesen ein prinzipiell lustbetonter Vorgang ist, der sich gezielt steuern lässt. Diese These lässt sich ohne weiteres auf Mediengenüsse übertragen. Zum Handwerkszeug unserer Werbetexter:innen gehören eine ganze Reihe von Stilmitteln wie Wortwahl, Satzbau, Rhythmus, Perspektive und rhetorische Figuren. Sie alle dienen dazu, bei Leser:innen Leselust zu wecken und Wohlgefallen am geschriebenen Wort auszulösen.

Wirkstrategie 2: Die Kraft der Argumente

Argumentative Werbetexte begründen sachlich-rational, dass ein Produkt oder eine Leistung dem Angebot der Konkurrenz überlegen oder überhaupt wünschenswert, brauchbar oder notwendig ist. Hier kommt es vor allem stark auf Logik der Argumentation und inhaltliche Stimmigkeit an.

Verbreitete Argumentationsformen sind zum Beispiel:

  • Produktbezogene Argumente: Zum Beispiel der Verweis auf die regionale Herkunft des Produkts oder die besondere Wirkungsweise.
  • Senderbezogene Argumente: Verweis auf Tradition und Erfahrung als eines besonderen Qualitätsmerkmals.
  • Empfängerbezogene Argumente: Der Appell an überindividuelle Werte wie Freiheit, Lebensfreude, Genuss, Erfolg, Schönheit, Jugend.

Was leisteN wir als Agentur für Werbetexte?

Ein Werbetext kann – je nach Kommunikationsziel – den Qualitätsanspruch, das Selbstbewusstsein oder den Innovationsgeist des Absenders unterstreichen. Er entscheidet darüber, wie eine Marke wahrgenommen wird. Im Detail ist das Wirkungsspektrum von Werbetexten ungemein vielfältig. Doppeldeutigkeiten erzeugen Neugier und wirken als sprachliche „Wegfahrsprerre“. Seriös geschriebene Copys schaffen Vertrauen. Humorvolle Texte lösen Freude aus. Die Werbetexeter:innen unserer Textagentur bestimmen durch Wahl des jeweiligen Sprachstils, ob ein Text als aktiv, dynamisch, feierlich oder neutral empfunden wird.

Kein Text wirkt zufällig so, wie er wirkt. Ein Beispiel aus der Handelskommunikation: Es ist ein großer Unterschied, ob auf dem Schild neben der Deko-Vase im Möbelhaus „Bitte nicht mitnehmen“ oder „Ich möchte lieber hier bleiben“ steht.

Wo liegen die Herausforderungen?

Werbetexte, die bei Zielgruppen ankommen, folgen klaren Regeln: Headlines machen neugierig, Teaser animieren zum Weiterlesen, zugespitzte Aussagen bringen Informationen auf den Punkt. Gerade die sprachliche Verdichtung und Verknappung erfordert gedankliche und sprachliche Entwicklungsarbeit – meist über mehrere Stufen hinweg.

Für uns als Textagentur gibt es keine unwichtigen Texte. Einem Hinweisschild widmen wir uns mit derselben Hingabe wie einer umfangreichen Produktbroschüre. Schließlich bietet jede sprachliche Äußerung die Gelegenheit, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Sprich gleich mit der Agentur für WerbetextE!

Unsere Werbetexter:innen sind studierte Germanist:innen und Journalist:innen mit jahrelanger Erfahrung. Als Agentur für Werbetexte sind wir der richtige Ansprechpartner, wenn es darum geht, Anzeigen, Plakaten, Flyern, Produktbroschüren, Messeauftritten und Präsentationen eine Stimme zu geben.

Klingt interessant? Dann freuen wir uns über eine Nachricht!